Tutorials & How-To, Upcycling

Mädchenflicken: Kaputte Kinder-Jeans reparieren

Was tun, wenn man eine kaputte Mädchenjeans geschenkt bekommt?
Man probiert eine neue Flickmethode aus:

kaputte Kinderjeans hübsch reparieren

Wie wäre es mit einer dekorativen Negativ-Applikation, kombiniert mit Freihandsticken?

Das vorhandene Loch wird dabei einfach in das Design einbezogen.
Von innen blitzt ein hübscher (Baumwoll-) Stoff durch, der per “Nähmalen” in einer netten Form festgenäht wird.

kaputte Mädchenjeans, Hose flicken mit negativer Herzchen-Applikation

Mächenjeans dekorativ flicken – so gehts:

• Ein Stück hübschen, nicht zu dünnen Stoff (lieber etwas Festeres, Baumwolliges – bitte kein dehnbarere Jersey!) von innen unter die zerrissenen Stellen legen und mit Vliesofix* o.ä. (=aufbügelbares Klebevlies) fixieren.
Feststecken ginge natürlich auch, aber mit Vliesofix (alternativ: Sprühkleber* oder evtl. einfach Klebestift) hält es einfach besser.

• Ein einfaches Motiv (hier: Herzen) in passender Größe von rechts mit Schneiderkreide auf die rechte Stoffseite aufzeichnen.

• Das Hosenbein auf links wenden.

• An der Nähmaschine den Transporteur versenken, und falls vorhanden das Stickfüßchen montieren (mit einem Stickfuß sieht man besser, wo man genau näht).

• Jetzt kommt der schwierigste Teil:
Das Hosenbein irgendwie in die Nähmaschine würgen (meines ist nur Gr. 110 und etwas eng!) und das Motiv freihand nachsticken. Dabei die Konturen ruhig zwei, drei Mal nachnähen.
Dass die Stickerei etwas schief ist, ist hier Programm und volle Absicht.
Wenn es gar nicht geht, weil die Hose zu eng ist:
Trenne ein Stück der (möglichst nicht abgesteppten) Beinnaht auf, repariere die kaputte Stelle und nähe dann die Seitennaht der Hose wieder zusammen.
Keinesfalls solltest du versuchen, das Hosenbein über den Freiarm der Nähmaschine zu ziehen, das wird nicht klappen.

• Fertig!

Ich kann natürlich nicht versprechen, dass diese Flickmethode auch wilden Outdoorkindern stand hält. Bei meiner Tochter hat die so reparierte Hose jedenfalls wunderbar gehalten 🙂

noch mehr zum Thema findest du hier:

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

12 Kommentare

  • Antworten MaRaMo 16/05/2013 at 14:18

    Sehr schön! Ich bin trotzdem immer zu faul für sowas.

    LG, Rahel

    Psst: Du hast ein D bei Mädchen vergessen 😉

  • Antworten MaRaMo 16/05/2013 at 14:18

    Sehr schön! Ich bin trotzdem immer zu faul für sowas.

    LG, Rahel

    Psst: Du hast ein D bei Mädchen vergessen 😉

  • Antworten Frau Erbse 16/05/2013 at 15:05

    ups! Danke! Habs geändert 🙂

  • Antworten Frau Erbse 16/05/2013 at 15:05

    ups! Danke! Habs geändert 🙂

  • Antworten aniliy 16/05/2013 at 15:06

    Genau DIE liegt hier auch noch zum flicken ^^

  • Antworten aniliy 16/05/2013 at 15:06

    Genau DIE liegt hier auch noch zum flicken ^^

  • Antworten PIECHEN`S 16/05/2013 at 15:37

    Sieht super aus. Aber vermutlich würde hier auch die Faulheit siegen…

  • Antworten PIECHEN`S 16/05/2013 at 15:37

    Sieht super aus. Aber vermutlich würde hier auch die Faulheit siegen…

  • Antworten Frau Erbse 17/05/2013 at 7:46

    na komm, sooo aufwendig ist das nicht 😀

  • Antworten Merline24 17/05/2013 at 14:39

    Sieht ja total süß aus! Tolle Idee!

    LG
    Merline

  • Antworten Anonym 18/05/2013 at 19:28

    Toll sieht das aus. Ich würde das auch gerne machen, aber wie kriegt man die Kinderjeansbeine denn in die Nähmaschine? Hab ne ganz normale Haushaltsmaschine und da passen die schmalen Hosenbeine nicht rüber? Ein Tipp? Danke schonmal!

  • Antworten Frau Erbse 19/05/2013 at 19:04

    also so richtig gut ging das bei mir wie gesagt auch nicht.
    Ich dreh halt das Hosenbein auf links und versuche dann gar nicht erst, es über den Freiarm zu würgen. Stattdessen nähe ich IM Hosenbein drinnen.
    Schwer zu erklären, kannst du es dir vorstellen?
    Und die Herzen klappten nur mit versenktem Transporteur und Freihandstrickmethode, "normal" nähen kann man so definitiv nicht in alle Richtungen.
    Alternative: Hosenbeinnaht auftrennen!

  • Hinterlasse eine Antwort

    5 × fünf =