Stoffe & Materialtipps, Tutorials & How-To

Furoshiki: Geschenke schön und nachhaltig verpacken – mit Stoffen von Spoonflower

[ dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Stoff und einen Aktionsgutschein ]

Letztens bin ich zum ersten Mal über Knot Wraps gestolpert.
Knot Wraps?
Das sind quadratische Tücher, die man an Stelle von Papierverpackungen verwenden kann. Oder besser gesagt, man kann sie wiederverwenden.
Furoshiki: alternative geschenkverpackung statt geschenkpapier

Diese Tücher kennt man in Japan schon seit Jahrhunderten als Furoshiki.

Im Land der Origamikunstwerke und aufwendig dekorierten Bento-Boxen überrascht es ja wenig, dass auch Geschenke besonders schön und stilvoll verpackt werden.

Aber nicht nur für Geschenke sind die Furoshiki-Tücher eine super Sache, sondern sie können z.B. auch als Tragebeutel oder Notfalltasche dienen. Und auch die Bento-Boxen selbst kann man in Furoshiki wickeln und die Tücher dann gleich als Serviette oder Tischset benutzen. Schön, oder?

Im Zeitalter der Plastiktüte waren die universellen Furoshiki wohl zeitweise etwas in Vergessenheit geraten. Aber jetzt sind sie wieder da, denn sie sind einfach dekorativ, praktisch – und nachhaltig noch dazu!

freestyls Furoshiki: geschenk einpacken im Stofftuch

 

Im Gegensatz zu Geschenkpapier kannst du die Furoshiki-Geschenktücher quasi ewig wiederverwenden, ohne dass sie hässlich knittern oder gar zerreißen.

Schluss mit den Geschenkpapierbergen

Mir gehen ja die Geschenkpapierberge nach jedem Fest schon lange auf die Nerven.
Der Schwabe in mir schaut die Stapel zwar nach jedem Fest brav durch und hebt alles auf, was größer als eine Briefmarke ist.
Immerhin ist das ja heutzutage aus Umweltgründen wieder salonfähig. In dieser Hinsicht war ich schon immer sehr nachhaltig unterwegs! 

Aber auch das schönste Papier kannst du natürlich nicht unendlich oft wiederverwenden. Und manchmal ist Papier einfach nicht groß genug, oder du willst keine halbe Rolle Geschenkpapier für einmal Einpacken verbraten.
Tatsächlich habe ich auch in der Vergangenheit manche Geschenke einfach in ein Stück Stoff gewickelt, das ich eh da hatte – und mir den Stoff anschließend gleich wieder unter den Nagel gerissen.
Kann man im eigenen Haushalt machen, elegant geht aber anders.

 

Furoshiki – eine tolle Alternative zu Geschenkpapier

Professioneller und hochwertiger verpackst du deine Geschenke mit eigens dafür genähten Furoshiki-Tüchern.
Das Schöne und Nachhaltige daran: Diese Tücher kannst und solltest du dann einfach mitverschenken!
Wähle also ein Stoffdesign passend zum Beschenkten, und druck vielleicht noch eine kleine Faltanleitung aus, die du dem Geschenk beilegst.

 

Besonders nett sieht es aus, wenn du die plastik- und klebebandfreie Geschenkverpackung dann noch mit ein paar (echten!) Pflanzen dekorierst:
Furoshiki mit Pflanzen dekorieren

 

Wir verpacken unsere Geschenke ab jetzt in Furoshiki

Für meine Familie habe ich jetzt einige schicke Furoshikis besorgt:
Jedes Familienmitglied bekommt seine ganz persönliche Geschenkverpackung aus Stoffen von Spoonflower.

Spoonflower druckt Stoffe on demand: Das heißt, du kannst druckt aus einem riesigen Designpool dein Lieblings-Stoffdesign aussuchen und das dann auf den Stoff deiner Wahl drucken lassen.
Inzwischen druckt und versendet Spoonflower in und aus Berlin, vor einigen Jahren musste ich die Stoffe noch in den USA bestellen. Geht also superschnell!

Für unsere Furoshiki habe mich für den schlichten Baumwollstoff entschieden:

Stoffe von Spoonflower: Baumwolle mit japanischen Designs
Neben japanisch angehauchten Motiven gibt es bei Spoonflower natürlich auch alles andere – ich fand es aber am schönsten, für die Furoshikis ein wenig im Japan-Thema zu blieben:

 

Manga-Chibis für die große Tochter

Furoshiki im Manga Anime Style als Verpackung für Geschenke

 

niedliche Lieblingstier-Igel im Kawaii-Stil für die Kleine…

Furoshiki-Tuch geknotet


zwanzigseitige Würfel in Shibori-Farbe für den Mann…

Furoshiki: geschenke in Stofftücher verpacken

 

… und ein tolles Asia-Unterwassermotiv für mich <3

Furoshiki-Tuch asl Alternative zu geschenkpapier

 

Für dich: 10% Gutschein für den Spoonflower Shop

Du möchtest Spoonflower mal ausprobieren oder hast dort schon ein paar Designs und Stoffe im Auge?
Dann hab ich hier einen 10% Gutschein für den Spoonflower-Shop.
Verwende dazu beim Bezahlen einfach den Gutscheincode
erbsenprinzessin10

Viel Spaß beim Aussuchen und Nähen!

 

Furoshiki zuschneiden und nähen – so geht’s:

Für ein Furoshiki brauchst du ein Stoffquadrat mit ca. 40–100cm Kantenlänge. Die Größe richtet sich danach, was du einpacken willst.
Wichtig, wenn du die traditionellen Falttechniken anwenden möchtest: Mit Rechtecken klappt es nicht, es müssen schon Quadrate sein!

Schneide das Tuch also aus gewebtem Stoff zu, z.B. aus Baumwolle oder Seide.
Ganz original wäre wohl Chirimen, ein japanischer  Seidenkrepp. Wenn der Stoff einigermaßen weich und fließend ist, macht das das Falten und Knoten einfacher.

Die quadratischen Tücher solltest du dann säumen: Entweder du schlägst die Kanten zweimal schmal und und nähst den Saum mit Geradstich.

Chibi Mangas auf Stoff: Furoshiki für Geschenke

 

Oder säume die Kanten mit einem Rollsaum bzw. einer ganz engen Overlocknaht.

Furoshiki Kawaii Geschenk einwickeln
Wenn es ganz schnell gehen muss oder du keine Nähmaschine hast, kannst du die Stoffquadrate womöglich auch einfach mit der Zickzackschere zurechtschneiden.
Easy!

 

Furoshiki-Falttechniken zum Verpacken von Geschenken

Stöber dich einfach mal online durch die vielen Faltanleitungen, die du z.B. auf dem Spoonflower-Blog oder über Pinterest finden kannst.
Sogar auf der Website des japanischen Umweltministeriums gibt es inzwischen Furoshiki-Anleitungen. Wenn das mal kein Zeichen für einen wunderbar stylishen Nachhaltigkeitstrend ist!

Beim Falten und Knoten musst du natürlich ein bisschen üben, damit es nicht allzu dilettantisch aussieht – ist aber nicht schwer.

Es gibt da echt coole Techniken, z.B. diese Doppelverpackung für zwei Bücher, CDs und andere flache Dinge:

Furoshiki: Kunstvolle Verpackung aus Stoff

 

Flaschen und alles röhrenförmige kannst du z.B. so einpacken:
Furoshiki: Flasche in Stoff einwickeln

 

Runde Dinge (z.B. einen Ball) verpackst du stilecht in einem Bündel aus Furoshiki-Tuch, das ansonsten auch als Tasche genutzt werden kann:
Furoshiki: Bündel knoten

 

Oder du denkst dir selber eine Falt- und Einpack-Technik aus!
Ich hab hier einfach mal freestyle gefaltet und gewickelt:
Furoshiki mit Knoten und Plissee-Falten
Und jetzt frag ich mal meine Tochter (die große!), ob sie noch Falttechniken aus ihrem Origami-Kurs im Kopf hat und sich auch eine Einpackmethode ausdenken möchte 🙂

Falls du schon Geschenke in Stoff verpackt hast – welche Faltmethode kannst du uns empfehlen?

Furoshiki: Stoff statt Geschenkpapier

 

Werbe-Hinweis:
Dieser Blogpost ist in Kooperation mit Spoonflower entstanden. Die Stoffe für die Furoshiki wurden mir dafür kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank dafür!

Furoshiki: Geschenke verpacken ohne Müll mit japanischen Tüchern aus Stoff
Furoshiki: Japanische Zero Waste Geschenkverpackung aus Stoff
Stoffe & Materialtipps

Stoff-Entdeckungen in Litauen: Stoffgeschäfte und Leinen aus Europa

Seit Monaten hab ich fast nichts mehr neu gekauft. Aber im Urlaub musste ich meinen privaten Konsumstreik unterbrechen: denn dort gab es lokal angebaute UND produzierte Stoffe!

Und bevor du denkst, wir waren in der Nähe einer Baumwoll- oder Bambusplantage – nein, sowas gibt es mitten in Europa!

Zugegeben, auf Litauen als Urlaubsziel wäre ich wohl selber nie gekommen. Vermutlich war ich im Vorfeld mehr ignorant als informiert.
Ach ja, Leinen soll es dort geben? Jaja, das ist sicher ganz nett! (oder doch eher was für Kunstlehrerinnen im Rentenalter?)

Du kennst das, wenn du nur mit halben Ohr hinhörst, und dann schaust du dir die Sache genauer an, und dann macht es Klick?

Wie jetzt also nochmal? Leinen? (Oh, Stoff!) Und das wächst da auch? Und wird auch vor Ort zu Stoffen verarbeitet? DAS ist ja cool. Das muss ich mir näher angucken! (Wo sind die Stoffläden?)

Leinenstoffe aus Litauen: Strickschal aus Leinengarn
Es stellte sich schnell heraus, dass das kleine baltische Land eine richtig alte Leinentradition hat, die zumindest ich bisher überhaupt nicht auf dem Zettel hatte.
Grund genug, sich erstmal die Basics anzulesen:

Was ist Leinen überhaupt?

Leinen ist eine Pflanzenfaser, die aus Flachs bzw. Lein gewonnen wird.
Und der wächst, im Gegensatz zurBaumwolle, auch super in Europa: Traditionelle Anbauländer für Lein sind z.B. die Niederlande, Belgien, Italien, Frankreich – und eben Litauen.

Flachs-Blüte auf dem Feld: Rohstoff für Leinen

Foto von Pixabay • Annette Meyer

 

Der Lein selbst ist eine hübsche, blau blühende und recht genügsame Pflanze.
Um Fasern daraus zu gewinnen, werden die Flachs-Stängel nach der Ernte relativ aufwendig aufbereitet. Diese Flachsfasern werden dann zu Fäden versponnen und es kann Stoff (also Leinen) daraus hergestellt werden.

Flachs-Fasern auf dem feld

Fotos von pixabay • Tuulikki Viilo und utroja0

Man kann aber noch mehr aus Flachs (bzw. Lein) herstellen: Nämlich u.a. Leinöl, Leinsamen und sogar Linoleum.
Für den Stoff nimmt man allerdings Faserlein, und nicht den ölhaltigeren Öl-Lein.

 

 

Baltisches Leinen: ein Stoff mit alter Tradition

In Litauen wird schon seit mehreren tausend(!) Jahren Flachs angebaut und verarbeitet.
So enstanden alte litauische Mythen, Märchen und Lieder über den Flachsanbau, und sogar alte Götter wie den “Patron des Flachsanbaus” (Waizganthos) und eine Flachs-Göttin (Alabatis) sind überliefert.

Kartenspiel: Litauische antike Götter - leider kein Flachs-Gott

unser Kartenspiel “Baltic Gods” kennt die Flachs-Götter allerdings leider nicht.

Litauische Feiertage orientierten sich früher an wichtigen Terminen der Flachs-Anbausaison.
Und selbstverständlich nähte man im Land schon seit langem Trachten und festliche Tischwäsche,  Haushaltstextilien und Alltagskleidung aus Leinen.

Vor dem 2. Weltkrieg war Leinen aus dem Baltikum ein überregional bekanntes und beliebtes Qualitätsprodukt.
Allerdings wurde Leinen ab dem 19. Jahrhundert überall mehr und mehr von der importierten Baumwolle verdrängt. Und nach der sowjetischen Besatzung des Baltikums führten die hochwertigen Leinenstoffe wohl nur noch ein lokales Nischendasein.

Inzwischen erlebt das litauische Leinen aber im In- und Ausland ein Comeback.
Falls du mal auf einer der großen Stoffmessen in Paris oder München bist, halte dort mal Ausschau nach den litauischen Leinenproduzenten!

weiche Leinenstoffe aus europäischer Produktion

Vom Design her steht das Baltikum (also Litauen, Lettland und Estland) übrigens irgendwo zwischen Mitteleuropa und Skandinavien. Oft sind die Sachen skandinavisch-schlicht mit einem verspielten Detail.
Vieles im Land hab ich so empfunden und immer wieder kleine kreative Ideen entdeckt, die einfach Spaß machen.

Mädchen mit Bluse aus Leinenstoff

Stoffläden: Hier kannst du in Litauen Leinenstoffe kaufen

Jetzt aber endlich zu den Stoffen.
Vorweg: ich war nur Touristin, spreche kein Litauisch und hatte mich im Vorfeld kaum informiert. Verzeiht mir also, wenn ich hier womöglich nicht die besten Underground-Geschäfte ausfindig gemacht habe 😉
Allerdings ist Litauen ein kleines, eher übersichtliches Land. Wir waren in den 3 größten Städten, und dort habe ich folgende Stoffgeschäfte gefunden:

verschiedene gewebte Leinen-Stoffe aus Litauen von Lino Namai

 

Lino Namai

Als erstes habe ich in Klaipeda eine Filiale von Lino Namai gefunden.
Dort gibt es Leinen vor allem als Meterware, aber auch ein paar Klamotten und Wohntextilien.
Die Stoffe sind vor allem einfarbig, gestreift, kariert oder in sich gemustert.
Es gibt weiche, gewaschene Leinenstoffe für Kleidung, tolle Küchenhandtücher vom Meter, festere Stoffe für Dekozwecke und und und. Auch Stoffe zum Besticken kannst du hier finden und Tischdecken sowieso.

kariertes Leinen vom Meter für Küchenhandtücher, von Lino Namai aus Litauen
Am Ende war ich in Klaipeda, 2x in Kaunas und in Vilnius bei Lino Namai und habe dort jedes Mal wieder ein paar andere Stoffe entdeckt (äh, und gekauft).
(Klaipeda: Tiltų g. 11, Kaunas: Laisvės alėja 40 & 88, Vilnius: Pilies g. 38 – es gibt aber noch mehr Filialen)

Du kannst einen Teil der Stoffe auch online bei Lino Namai kaufen, linonamai.lt – allerdings ist es dort natürlich nicht so günstig wie vor Ort.

Lino Namai gehört übrigens dem Traditionshersteller Biržai AB Siulas. Wie der Flachs dort im Norden von Liatuen verarbeitet wird, kann der Hersteller selbst am charmantesten beschreiben: https://www.siulas.de/leinengewebe

 

 

Prints on Linen

Außerdem war ich in Vilnius bei Prints on Linen. Im Gegensatz zu Lino Namai gibt es dort – genau! – hauptsächlich bedrucktes Leinen zu kaufen.Leinengewebe, bedruckt mit Blättern und Monstera

Prints on Linen hat einerseits ein riesiges Sortiment an Kleidung aus bedrucktem Leinen, hergestellt in Eigenproduktion. Wenn ich es richtig verstanden habe, werden die Stoffe ausschließlich mit Naturfarben bedruckt.

Außerdem gibt es eine Filiale für Haushaltstextilien und eine für Stoff, und zwar beide in Vilnius in der Stiklių g. Leider krieg ich orientierungslose Person jetzt schon nicht mehr zusammen, welche nun welche war. Aber Vilnius ist ja nicht so groß 🙂
Die Filiale mit der fertigen Kleidung (und tollen, vernähbaren Schals) findest du jedenfalls in der Didžioji g. 11.
Der hier möchte noch zu einer Hose für meine Tochter werden:

bedruckter Leinenstoff: Schal mit Aquarell-Print, von Prints on Linen in Vilnius

Prints on Linen ist übrigens auch bei etsy, facebook und Instagram vertreten.

 

Strickstoffe aus Leinen?

Strick aus Leinen habe ich vom Meter leider nicht gefunden, obwohl es natürlich hier und da gestrickte Leinen-Pullis und Schals zu kaufen gab.

Strick aus Leinen: Schal von Lino Kambayrs in Vilnius
Ich habe daher bei Lino Kambarys einfach einen doppelt petrolfarbenen gestrickte Leinen-Schal mitgenommen. Mal sehen, ob ich ihn so trage oder doch etwas draus nähe!
(Lino Kambarys: Vilnius, Pilies g. 16. Ist vor Ort viel günstiger als im Onlineshop!)

 

Und dann waren wir noch bei Flokati, wo mir die kleine Tochter dieses nostalgische Leinen-Oberteilchen in so-gar-nicht-ihrer-Farbe aus den Rippen geleiert hat und wir uns außerdem tolle Socken gekauft haben.
romantische Mädchenbluse aus Leinen-Webware
(Flokati (kein Stoffgeschäft): Kaunas, A. Mickevičiaus g. 40 / Klaipeda, Tiltų g. 21)

Krass, was für ein Shoppingtrip!
Nach 7 Monaten fast nur 2nd Hand kaufen kam ich mir schon fast unfassbar dekadent vor. Und dann war das Gepäck mit den ganzen Stoffen drin erstmal – weg. Aber das ist eine andere Geschichte!

weitere Online-Shops für Leinen aus Litauen:

EG Linen (Kleidung): https://www.etsy.com/shop/eglinen

Linen Tales (auch Stoffe): https://www.linentales.com/de/leinenstoffe.html

Genix Textile (Wohntextilien): https://www.genix-textile.com/

 


Upcycling ist übrigens auch in Litauen im Kommen!

Auch wenn die Idee hier noch super innovativ ist – ganz zum Schluss hab ich in Vilnius auch noch einen kleinen, süßen Jeans-Upcycling-Laden entdeckt und musste mich natürlich mit der Besitzerin unterhalten:
Ja, der Nachhaltigkeitsgedanke ist hier noch nicht so richtig im Alltag angekommen, aber die jungen Leute sind natürlich nicht doof und bekommen mit, was international in der Luft liegt. (ich sage dazu: Vilnius ist ganz schön hip und definitiv einen Besuch wert!)

Denim Diaries: Jeans-Upcycling aus Vilnius, Litauen
Bei Denim Diaries veranstalten die engagierten Mädels auch Upcycling-Workshops und verkaufen natürlich fertige Accessoires & mehr aus Jeans.
Die Besitzerin meinte übrigens auch, dass das lokal produzierte Leinen eine gute, unterstützenswerte Sache ist.

Falls du nach Vilnius kommst: du findest Denim Diaries etwas versteckt in der Altstadt in der Žydų g. 2.
Ich wünsche diesem tollen Projekt ganz viel Erfolg!

 

 

Und warum soll ich jetzt überhaupt Leinenstoff kaufen?

Kurzfassung: Baumwolle ist blöd für die Umwelt. Alle in Europa wachsenden Alternativen sind daher gut!

Ja, tatäschlich. Unsere beliebte Baumwolle schluckt beim Anbau halt leider Unmengen an Wasser. Zudem wächst sie gerne in Gebieten, in denen es naturgemäß eher trocken und warm ist.
Und von diesen wenigen Anbaugebieten haben wir uns in den letzten Jahrzehnten ganz schön abhängig gemacht.
Es ist daher mehr als sinnvoll, auf in Europa wachsende Fasern zurückzugreifen – wie eben z.B. auf Lein(en). Das wächst nämlich ganz wunderbar hier in der Nähe.

bedruckter Leinenstoff große japanische Welle von Prints on Linen
Lein bzw. Flachs ist noch dazu eine ziemlich genügsame Pflanze und braucht nur wenig Wasser, Dünger oder Pflanzenschutzmittel. Dadurch ist er für die nachhaltige Textilproduktion natürlich superinteressant.
Und der CO2-Fußabdruck bliebt durch die kurzen Transportwege erst recht angenehm klein.
Biologisch abbaubar sind die Fasern eh, also nichts mit Mikroplastik und anderem Ärger.

Bei der Verarbeitung der Flachsfasern gibt es allerdings offenbar Unterschiede. In Frankreich und Belgien wird auch etwas Bio-Lein angebaut, der dann womöglich wassersparender aufbereitet wird als im Baltikum.

Aber Bio hin oder her – ich war noch nie in einem Land, in dem ich so lokal hergestellte Stoffe an jeder Ecke kaufen konnte. Tolle Sache und absolut unterstützenswert, wie ich finde!

 

Fotos aus Litauen, Kaunas, vilnius

 

Was Leinen so alles kann:

Leinen hat eine über 5000 Jahre alte Tradition und ist somit eine der ältesten Textilfasern der Welt. Historische Kostüme, authentische Wikingerkleidung? Leinen ist dein Stoff dafür!

Leinen ist hautfreundlich, saugstark und atmungsaktiv und im Sommer angenehm kühlend. Zudem löst es kaum Allergien aus.
Je öfter du sie (bitte mit viel Wasser) wäschst, desto weicher und fluffiger werden deine Leinenstoffe. Aber Vorsicht beim Schleudern – und in den Trockner möchten die Stoffe auch bitte lieber nicht. Unter anderem deshalb, weil Leinen knittert und der Trockner das nur noch verstärken würde.
Du kannst Leinenstoffe feucht und heiß bügeln, um sie einigermaßen glatt zu bekommen. Nimm den Knittereffekt aber am besten einfach als “Edelknitter” hin – sowas kann Polyester jedenfalls nicht!
Textilien aus Leinen sind dafür auch besonders langlebig (Leinen ist zwei- bis dreimal haltbarer als Baumwolle), reißfest und kochfest. Früher hat man auch Segel daraus gemacht.

 

Bilder aus Litauen: Nida, kaunas, Vilnius, Ostsee

 

Und was näh ich dann aus dem Leinen?

Du hast noch nie Leinen vernäht?

Leinen verhält sich beim Nähen ähnlich wie gewebte Baumwolle.
Suche dir also ein Schnittmuster aus, das für Webware gedacht ist (es sei denn, du hast irgendwo Leinen-Jersey oder Strick gefunden).
Beachte dabei, dass Leinenstoffe beim Tragen oft etwas nachgeben und weiter und gemütlicher werden. Daher sind sie nicht so gut für enge, maßgeschneiderte Teile geeignet. Plane das am besten vorher schon ein und verwende eher locker sitzende Schnitte.

Besonders schön aus Leinen sind fluffige Hemden, Blusen, Kleider oder Sommerhosen. Röcke und Schals kannst du natürlich auch gut aus luftigen Leinenstoffen nähen.
Außerdem eignen sich die Stoffe toll für authentische Mittelalter-Kostüme oder Trachten.
Oder du nähst Wohntextilien wie Tischdecken, Geschirrtücher, Kissen oder edle Bettwäsche aus Leinenstoff. Festere Leinen-Webware ist außerdem gut für stabile Taschen geeignet.

Und wenn du lieber Kinderkleidung nähst: Wie wäre es z.B. mit meiner Matsch-und Mehr-Hose, dem Webware-Wickelbody oder dem Lieblingskleidchen aus einem tollen, sommerlichen Leinenstoff?

Kinder-Schnittmuster für LeinenstoffeMatsch- und Mehr-Hose von Staake Stücke • Webware-Wickelbody von Baby-Bubble • Lieblingskleidchen von Kay Jay Sews. Vielen lieben Dank euch für die süßen Beispiele!

Oder natürlich mein Klassiker für solche Stoffe: Das Lieblingshemd!

Lieblingshemd: Schnittmuster von erbsenprinzessin, genäht von MilchstraßenkindDie Leinenhemden sind von Milchstraßenkind – vielen lieben Dank für die Bilder!

Und wenn du jetzt auch Lust auf Leinen bekommen hast: Ich freu mich über Nähbeispiele und deine Erfahrungen mit dem Stoff!

Stand der Infos: Juli 2019.

Werbehinweis:
Alle Stoffe in diesem Beitrag habe ich regulär gekauft. Der Beitrag entstand nicht in Kooperation oder Absprache mit einer der genannten Firmen und gibt somit ausschließlich meinen privaten Eindruck wieder.

 

Leinenstoff kaufen in Litauen – das Urlaubs-Mitbringsel für alle Nähfreunde! Leinenstoffe aus Litauen: Alte Tradition im Urlaub neu entdeckt. Shops in Vilnius, Kaunas, Klaipeda.
Genähtes

Probenähen: Die Reithose für DICH!

Endlich ist sie in Arbeit: Die Reithose für DICH!

Meine Kinder-Reithose kennt ihr ja schon. Jetzt kommt endlich die lange gewünschte und geplante Damenversion dazu.

Wer von euch hat Lust, die Hose probezunähen? 🙂

Das Probenähen startet nächste Woche.
Du kannst dich ab sofort bei mir auf facebook (aus organisatorischen Gründen bitte nur dort) melden.
Lies aber vorher erstmal weiter:

Probenähen Damen-Reithose – wichtige Infos:

• Größen:
Es wird die Hose in den Größen 34 bis 50 geben. Im ersten Schritt nähen wir Gr. 34-44. Du kannst dich aber auch jetzt schon für die größeren Größen melden.

Hier ist meine Maßtabelle dazu:

• Probenähen – das brauche ich von dir:
Bitte gib unbedingt an, welche Größe du nähen möchtest UND wie groß du bist. Schau dazu bitte auch in die Maßtabelle, es ist immer so schwierig sich an “Kaufgrößen” zu orientieren.

Bitte schick mir auch mindestens ein schönes (Trage-)Foto von etwas, das du für dich genäht hast. Noch lieber natürlich den Link zu deiner Seite, deinem Blog o.ä.

Und schreib mir, ob du auch selbst reitest und wieviel Näherfahrung du hast.

• so sieht die Hose aus:
Design und Details sind im Grunde genauso wie bei meiner Kinder-Reithose. Und die ist eine “richtige” Vollbesatz-Reithose mit Bund und Reißverschluss.
Schau dir am besten hier mal die Bilder der Kinderhose an: https://blog.erbsenprinzessin.com/2018/10/schnittmuster-naeh-e-book-reithose-fuer-kinder/

• Schwierigkeitsgrad:
Für ganz frische Nähanfänger ist eine Reithose wohl nicht das ideale Projekt.

Alle anderen: Traut euch ran, ist halb so wild 🙂
Eine Probehose kannst du notfalls auch ohne Reißverschluss-Bund und nur mit Gummizug nähen.
Deine Overlockmaschine brauchst du hier allerdings höchstens zum Versäubern. Bitte melde dich nicht, wenn du mit der normalen Nähmaschine auf Kriegsfuß stehst.

• Termin:
Bitte meldet euch bis Freitag, 23.08.2019 bei mir auf facebook (aus organisatorischen Gründen bitte nur dort).

Das Probenähen für die Größen 34-44 kann am nächsten Montag (26.08.) starten 🙂
Die weiteren Größen hängen dann davon ab, wie die Hosen in 34-44 passen.
Die finale Deadline steht momentan noch nicht.

• Stoff:
Es ist völlig ok, wenn du für die Probehose erstmal Probestoff verwendest. Dafür eignen sich alle stretchigen (bi-elastischen / 2-Wege-Stretch) Hosenstoffe. (bitte kein Jersey oder Sweat!)Lies dazu gern auch hier weiter.
Für den Besatz der Reithose nimmst du idealerweise Wildleder-Imitat. Für eine Probehose gehen aber auch andere, festere Stoffe wie Jeans, Cord oder ähnliches.Entscheide du, ob du eine wirklich reit-taugliche Hose nähen möchtest oder erstmal eine Probehose, um zu sehen wie sie sitzt.

• Sonstiges:
Bitte beachte: Es handelt sich hier um ein Probenähen (kein reines Designnähen!).
Auch wenn wir schon ein paar Prototypen genäht haben, kann ich natürlich nicht garantieren, dass die erste Version der Hose gleich jedem passen wird.

Es kann also sein, dass manche von euch zwecks Passformcheck mehr als eine Hose nähen müssten.
Dafür könnt ihr aber auch Wünsche äußern, damit wir am Ende eine wirklich praxistaugliche Hose haben, die möglichst vielen Leuten passt 🙂

Die gesamte Kommunikation zum Probenähen findet dann in einer geschlossenen facebook-Gruppe statt.
Aus organisatorischen Gründen kann ich daher leider nur Probenäherinnen berücksichtigen, die auch einen facebook-Account haben.

Puh, so viel Text! Danke fürs Lesen.
Du möchtest dabei sein? Dann schreib mir einfach auf facebook einen Kommentar mit den nötigen Infos.

Ich freu mich auf euch! 🙂

für Kinder, Genähtes, Tutorials & How-To

Umschläge für Schulhefte: Alternativen zum Plastik – mit Nähanleitung!

Neues Schuljahr. Die Einkaufsliste ist lang. Und auf der Liste: Heftumschläge in verschiedenen Farben.
Hässliche Heftumschläge aus Plastik, die ständig kaputtgehen? Die möchten wir nicht!

Wir haben drei Alternativen zu den Plastik-Schulheftumschlägen gefunden und und probieren die jetzt aus:

1) Heftumschläge aus Papier
2) Bunt bedruckte Schulhefte, die man in Wunschfarbe bestellen kann
3) Selbstgenähte Heftumschläge

Umschläge für Schulhefte selber nähen

 

Alternative 1: Heftumschläge aus Papier

Bei meiner online-Recherche habe ich zuerst diese superschönen Heftumschläge aus Papier entdeckt. Es gibt sie in allen üblichen “Schulfach-Farben”, in einfarbig oder gemustert.

plastikfreie Umschläge für Schulhefte aus Papier
Die schicken Muster auf halbmattem Papier gefallen auch Eltern und größeren Kindern. Wer kitschige Kleinkindmotive sucht, ist hier allerdings eher fehl am Platz.

Was ich jetzt noch nicht einschätzen kann: Wassserfest ist das natürlich nicht und ich bin gespannt, wie lange die Umschläge halten.

Wo bekomme ich die Heftumschläge aus Papier?
Online bei minouki und in ausgewählten Geschäften (z.B. Unverpackt-Läden und Papeterie) vor Ort.
Preis für einen DIN A4-Heftumschlag: ca. 1,65€

Nachtrag: von Herma gibt es auch einfarbige Papierumschläge, z.B. bei schulstart.de. Danke Claudia für den Tipp!

 

Alternative 2: bunt bedruckte Schulhefte

Hier steht der Spaßfaktor im Vordergrund: Schulhefte online selbst gestalten können (größere) Kinder schon allein.
Meine Tochter ist begeistert und hätte gern noch mehr bestellt. Aber, wir wollen ja verschiedene plastikfreie Alternativen testen:

Schulhefte bunt bedruckt: Plastikfrei in die Schule
Beim Gestalten der Hefte könnt ihr hier aus verschiedenen Lineaturen, Farben, Mustern und Motiven wählen und so individuelle Schulhefte in der passenden Außenfarbe bedrucken lassen. Texte und selbst hochgeladene Bilder sind auch möglich.

Was ich jetzt noch nicht einschätzen kann: Keine Ahnung, wie schnell die Hefte voll sein werden und wann wir nachbestellen müssen!

Wo bekomme ich die bunt bedruckten Schulhefte?
Online beim Schulheft-Designer.
Preis für ein DIN A4-Heft: ca. 2,00€

 

Alternative 3: selbst genähte Umschläge für Schulhefte

Dies ist ein Nähblog. Logisch, dass ich auch auf die Idee gekommen bin, die Heftumschläge selber zu nähen.
Gesagt, getan – meine schnelle Anleitung dazu findest du unten.

Umschläge für Schulhefte aus Stoff selbst genäht

Es gibt im Netz natürlich schon einige Nähanleitungen für Heftumschläge, z.B. bei snaplyCherrygrön oder crazypatterns.
Diese gefütterten Stoff-Umschläge sind zwar sehr schön, kamen mir persönlich allerdings etwas dick vor. Sie sollen ja nicht “auftragen” und sich durchdrücken, wenn man das Heft aufschlägt und benutzt.
Der genähte Heftumschlag von smarticular ist schon dünner, aber zieht Stoff im Schulranzen den Schmutz nicht manchmal förmlich an? 😉

Ich wollte die Umschläge jedenfalls so dünn wie möglich halten – und wasserabweisend wäre auch gut.
Daher habe ich jetzt welche aus wasserdicht beschichtetem Stoff genäht, den ich eh noch im Haus hatte. Nimm für die Schulheft-Hüllen also am besten sowas wie Wachstuch*, nicht fransenden Regenjackenstoff oder Ähnliches.

Was ich jetzt noch nicht einschätzen kann: Mal sehen, ob die Umschläge praktisch sind und wie lange sie halten.

Wo bekomme ich die Heftumschläge aus Stoff?
Die nähst du selbst. Oder schau mal bei etsy, dort könntest du auch fündig werden.
Preis für einen DIN A4-Heftumschlag: Kommt drauf an!

 

Heftumschläge aus wasserdichtem Stoff nähen

 

Nähanleitung: Einfache genähte Umschläge für Schulhefte

Material – du brauchst:

• pro DIN A4-Heft ca. 60 x 35cm wasserabweisenden, nicht fransenden Stoff (z.B. Wachstuch*)
Alternativ kannst du auch probieren, einen gewebten Baumwollstoff* komplett mit Vlieseline* zu verstärken und die Kanten z.B. mit der Zickzackschere zu schneiden.
• Nähmaschine, Garn, evtl. Microtex-Nadel*Näh-Clips / Stoffklammern*
• Schere / Rollschneider, Patchworklineal*
• das Schulheft als Schablone

Heftumschläge nähen – so geht’s:

Lege das Schulheft 1,5cm vom oberen und 8cm vom linken Rand entfernt auf den rechteckigen Stoff. Dabei liegt die linke, nicht so schön Stoffseite oben.Heftumschlag nähen: Stoff ausmessen
Zeichne die Außenkanten des Heftes an und berücksichtige dabei auch ein paar Millimeter Platz für den Heftrücken.

Schulheft-Hülle nähen: Umrisse aufzeichnen
Am rechten Rand sollten dann ebenfalls ca. 8cm Stoff überstehen.
Schneide den Stoff ggf. noch passend zurecht.

Falte nun die rechten und linken 8cm (=die späteren Umschlagklappen) rechts auf rechts in Richtung Mitte und klipse sie fest.Umschlag der Hefthülle nähen

Nähe die vier Ecken mit Geradstich knapp neben dem angezeichneten Umriss fest (Enden der Nähte gut sichern).Schulheftumschlag: Kanten festnähen

Teste jetzt, ob das Heft gut in den Umschlag hineinpasst.

genähter Heftumschlag: Passform-Test

Wenn der Heftumschlag auch in geschlossenem Zustand nicht spannt oder Falten schlägt, kannst du die Umschlagklappen schon wenden.

selbstgenähter Schulheft-Umschlag aus Regenjackenstoff: Ecke

Jetzt sind noch die Längskanten offen.
Diese faltest du knapp neben der angezeichneten Heft-Außenkante nach innen und nähst sie fest.
Falls dir die Saumkante zu breit wird, kannst du vor dem Nähen auch ein paar Millimeter von der Nahtzugabe abschneiden. Falte aber bitte nicht direkt auf der Linie – der Umschlag wird sonst zu knapp und die Papierkanten des Schulhefts sind nicht geschützt.

Heftumschlag aus Wachstuch nähen

Nähe die Saum-Naht dann mit Geradstich. Am besten startest und endest du dabei ca. 1cm weit in der Umschlagklappe.

Kante nähen beim heftumschlag

Schon fertig!

selbstgenähter Umschlag für Schulhefte DIN A4

 

Wenn du magst, kannst du jetzt vorne noch ein Etikett aufnähen, oder den Umschlag direkt mit wassserfestem Stift beschriften.genähten Schulheft-Schutzumschlag beschriften
Von allen drei Varianten hat unsere Tochter jetzt dieses Schuljahr ein paar Hefte im Gebrauch.
Und in ein paar Monaten werden wir sehen, welche der plastikfreien Alternativen sich am besten bewährt! 🙂

Viel Spaß beim Nachnähen!

 

Werbehinweis:
Alle gezeigten Schulhefte bzw. Umschläge haben wir regulär gekauft. Dieser Beitrag entstand nicht in Kooperation oder Absprache mit einer der genannten Firmen und gibt somit ausschließlich meine private Meinung wieder.

Mit einem Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet: Sie beinhalten Werbung – natürlich nur für nützliche Produkte, die ich gut finde.
Wenn du also einen solchen Affiliate-Link anklickst und dann bei dem verlinkten Anbieter einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision gutgeschrieben. Vielen lieben Dank für deine Unterstützung!

Schulhefte: Umschläge aus Papier oder Stoff. 3 Alternativen zu Plastik easy Nähanleitung: Umschläge für Schulhefte nähen
Genähtes

neu im Shop: Lizenzen und unbegrenzte Downloads

Na, seid ihr auch schon wieder aus den Ferien zurück?
Während ich die letzten 10 Tage um meinen verschollenen Koffer (mit schönen Stoffen drin!**) gebibbert habe, hab ich immerhin ein paar Minidinge geschafft:

Neu im Shop – Nutzungslizenzen und unbegrenzte Downloads.

Beides hattet ihr euch gewünscht und ich habe diese halb-produktive Restferienzeit jetzt dafür genutzt!

gewerbliche Lizenzen für Freebooks und Plotterdateien

gewerbliche Lizenzen für Freebooks und Plotter-dateien
Meine e-Books beinhalten ja normalerweise auch schon die kommerzielle Nutzungslizenz für kleine Stückzahlen*.
Und wenn du nach meinen Freebooks nähen oder meine Plotter-Freebies gewerblich nutzen möchtest, kannst du dafür ab sofort gewerbliche Nutzungslizenzen in meinem Shop bekommen 🙂

*und was ist nun eine kleine Stückzahl?
Erlaubt ist das, was du selber in Handarbeit produzieren und in Eigenregie verkaufen kannst. Du darfst also Kleidung nähen und z.B. auf Märkten oder Online-Marktplätzen verkaufen.
Sobald du aber weitere Personen oder Unternehmen mit der Produktion beauftragst oder die Herstellung wie auch immer automatisiert abläuft, ist das keine handwerklich hergestellte Kleinserie mehr und weiterhin leider nicht erlaubt.

 

 

außerdem neu: unbegrenzter Datei-Download im erbsenprinzessin Shop

Ich bin da ja ein bisschen oldschool. Daher hatte ich bisher auch in meinem Shop pro Datei immer nur 5 Downloads freigeschaltet – ging ja jahrelang über DaWanda / billbee auch so und alle fanden das okay.
Jetzt ist es aber doch häufiger passiert, dass ihr die Bestellungen am Handy immer wieder geöffnet habt, und dann waren die 5 Downloads natürlich schnell verbraucht.
Klar, dass ich euch das dann gleich nochmal freischalte, aber so ganz die Lösung kann das ja nicht sein. Daher können eingeloggte User die gekauften Dateien im erbsenprinzessin Schnittmuster-Shop jetzt unbegrenzt runterladen.

Ich empfehle aber euch trotzdem, euch die Schnittmuster und Nähanleitungen an einem sicheren Ort abzuspeichern.
Das geht übrigens auch lokal am Handy  – ich speichere mir pdfs da z.B. gern in einem e-Book-Reader oder in Apple Books.
Oder du nutzt einen Cloud-Speicher wie Dropbox, Google Drive, iCloud oder was auch immer.
Oder eben – ganz oldschool – du speicherst die Dateien am Desktop auf der Festplatte.
Man weiß schließlich nie, ob es den jeweiligen Shop oder die Schnittmusterplattform ewig geben wird und dann ist es echt blöd, wenn du die Dateien nicht selber gespeichert hast.

 

**und die verschwundenen Stoffe?
Nach einigem Hin und Her mit DHL Express ist mein Koffer ist heute tatsächlich wieder aufgetaucht – hurra!!
Ich hatte mir echt schon Sorgen gemacht. Kennt ihr das? Superblöd, oder? All die selbstgenähten Sachen da drin! Und Tochters Sandalen! Jacken, Badesachen, und und und!
Also – kann ich euch auch bald die Stoffe zeigen, die ich im Urlaub gefunden habe! 🙂

 

Drucken, Stempeln & Färben, Stoffe & Materialtipps, Tutorials & How-To

DIY-Wachsstoff: Oilskin selbermachen

Eigentlich wollte ich euch hier meinen neuen Rucksack zeigen, den ich aus selbstgemachtem Oilskin genäht habe.
Leider war ich nun ausgerechnet in der einzigen Sommerferienwoche mit Ferienbetreuung krank und es hat nur für die Stoffbeschichtung gereicht. Aber das ist ja auch schon spannend.
Den Rucksack zeige ich euch dann eben später!

 

Oilskin selbermachen? Wie geht das?

Oilskin bzw. Wachsstoff, der (mit Naturmaterialien) imprägnierte Baumwollstoff, liegt voll im Trend.
Da hat mich natürlich mal wieder der Ehrgeiz gepackt: Kann man nicht eigentlich jeden festeren Stoff mit Wachs beschichten und gewachste Baumwolle selber herstellen?
Ich will ja auch weniger kaufen und erst mal das Vorhandene verbrauchen. Und Stoff ist schließlich noch mehr als genug im Haus!

Also hab mir festeren Jeans (ohne Stretch) ausgesucht, ein bisschen recherchiert und herumprobiert.

Oilskin (Wachsstoff) selbermachen: So gehts

Weiterlesen