Anleitungen, Tipps & Ideen, Freebies Plotten: kostenlose Plotterdateien, Kreativwerkstatt Bunsenstrasse 2

Papierregal-Bauplan für den Lasercutter

Hier hab ich einen kleinen Bauplan für ein Papierregal für euch, das mit dem Lasercutter gebaut bzw. geschnitten werden kann.

Ich hab nämlich was Neues ausprobiert und bin geflasht:
Dinge ausschneiden mit dem Lasercutter!

Bauplan für den Lasercutter, Foto vom Papierregal aus Sperrholz mit einigen Lagen Papier

Ich hatte kürzlich ein paar Projekte im Kopf, die sich mit dem Plotter oder von Hand schlecht schneiden ließen.
Also war ich mit meiner Kollegin Anne beim -Einführungsworkshop im Makerspace um die Ecke. Superinteressant!
Ich freu mich ja immer wieder, was es in der Stadt alles an Möglichkeiten gibt. Was da im Makerhafen alles herumsteht und benutzt werden kann: Stickmaschinen! Siebdruckmaschinen! 3D-Scanner und -Drucker! Sägen! Riesige Plotter! Ha! Und eben auch ein Lasercutter.
Nach ein paar mal Üben darf man dann eigene Projekte mit dem Lasercutter umsetzen. Das macht total Spaß!

Eigentlich ging ich ja mit ganz anderen Ideen zum Workshop: Im Kopf hatte ich z.B. Filz-Nähvorlagen für unsere Bastel-Kindergeburtstage und ein anders Projekt, das ich euch demnächst zeigen werde.

Probeteile aus Filz: Nähvorlagen Hase und Einhorn, für Kinder, geschnitten mit dem lasercutter

meine Probeteile aus Filz, von Hand und mit dem Lasercutter geschnitten

Aber dann standen dort so coole zusammengesteckte Boxen herum und ein ganzes Universum an selbstgebauten Dingen aus Holz, Plexiglas und dicker Pappe tat sich auf!

Bei dem Workshop haben wir mitbekommen, dass es – logisch! – natürlich auch für technischere Dinge als Selbstgenähtes online die abgefahrendsten Vorlagen zum Runterladen gibt. Zum Beispiel auf Boxes.py – hier findest du Lasercutter-Baupläne für Kistchen, kleine Regale, Displays und alles Mögliche. Du kannst da auch eigene Maße angeben und bekommst dann die genau passende Lasercutter-Volage für dein Projekt.
Schnittmuster für harte Materialien also!
Und, ha, mit Schnittmustern kenne ich mich ja aus.

Also wurde ich gleich übermütig und hab mir eine Vorlage für einen kleinen Regaleinsatz konfiguriert, etwas abgeändert und – ge-lasercuttet (heißt das so?)!

Bei uns im Atelier brauchten wir nämlich noch eine kleine Papierablage, die genau in unser Regal passt. Alles, was es da zu kaufen gibt, ist viel zu hoch. Ich weiß, dass es bei etsy ähnliche Einsätze für Ikea-Regale gibt, aber die passten größenmäßig leider so gar nicht. Ich ahne jetzt, wie die hergestellt werden!

selbstgebaute Papierablage im Postregal

Beim Erstellen meiner Bauplan-Datei bin ich ungefähr dieser Anleitung gefolgt. Die Grundform habe ich bei makercase.com generiert und heruntergeladen und dann die Details mit Illustrator angepasst.

Ich war natürlich super gespannt, ob das mit dem Regal gleich beim ersten Versuch klappt.
Und ja: Es hat funktioniert! Hurra!
Es macht sowieso total Spaß, dem Lasercutter beim Ausschneiden zuzusehen – und es riecht so schön nach angesengtem Holz, äh, Lagerfeuer!

Papierregal, Regaleinsatz für DIN A4 Papier selber bauen
Mein Regaleinsatz ist passend für DIN A4 Papier, hat 4 Böden und ist 15cm hoch
(genaue Maße: 15cm hoch, 23,5cm tief und 36,7cm breit).

Als Material für das kleine Papierregal habe ich 5mm Sperrholz verwendet, das man netterweise gleich vor Ort kaufen konnte.
Wenn du so etwas nachbauen möchtest, nimm bitte kein billiges Sperrholz mit vielen Astlöchern, denn das lässt sich anscheinend nicht so gut schneiden. Im Zweifelsfall frag die Lasercutter-AuskennerInnen vor Ort und kauf es da.

selbstgebautes Papierrgegal mit 4 Böden, Detail der Seitenverbindung

Hier kommt also mein Bauplan für ein kleines Papierregal zum Zusammenstecken

Dieser Bauplan bzw. die Lasercutter-Vorlage sieht ungefähr so aus – 4 Böden und 2 Seitenteile:

Bauplan / Lasercuttervorlage für ein PapierregalHerunterladen musst du die Vorlage aber in einem vektorbasierten Dateiformat; ich hab dir hier also den Bauplan als .ai, .dxf und .svg. hochgeladen.

Regaleinsatz aus 5mm Sperrholz bauen

Material:
Du brauchst eine Sperrholzplatte mit mindestens 75 x 80cm Größe (größer geht natürlich auch).
Holzstärke: 5mm (es ist wichtig, dass die Dicke der Platte passt, sonst lassen sich die Teile nicht ineinander stecken bzw. halten nicht!)
Maße des fertigen Miniregals: 15cm hoch, 23,5cm tief und 36,7cm breit

Die Vorlagen-Datei öffnest du in LightBurn oder einem ähnlichen Programm, passt die Einstellungen an und schneidest dann die Holzplatte mit dem Lasercutter aus.
Bitte erwartet hier keine detaillierte Anleitung – ich bin da keine Expertin. Ich gehe hier mal davon aus, dass ihr entweder eh wisst wie es geht oder sowieso jemanden fragen müsst – denn einfach so ohne Ahnung benutzt eh niemand einen Lasercutter 🙂

Einzelteile aus Sperrholz für den Regaleinsatz in DIN A4: 4 Böden und 2 seitenwändeDie Einzelteile des Papierregals steckst du dann einfach ineinander.
Falls dir das Ganze noch zu wackelig ist, hilfst du mit etwas Holzleim nach und klebst die Verbindungen zusammen. (Mein Regal steht auch ohne Kleben, da es in der Nische kaum umkippen kann.)

Steckregal aus Sperrholz verbindenEt volià! Nun kannst du dein Papier neu sortieren.

Das fertige Papierregal aus Holz mit 4 Ablageböden und DIN A4 Papieren.Was meint ihr – ob sich das Regal auch als 5mm dicker Wellpappe bauen lässt? Wäre wohl einen Versuch wert!

Das Kleingedruckte / Nutzungsrechte:

Ihr dürft meine Lasercutter-Vorlage gerne für den Eigenbedarf nutzen. Aber bitte keine kommerzielle Nutzung ohne meine Zustimmung und Absprache mit makercase.com.
Viel Spaß beim Nachbauen!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

achtzehn − drei =

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner