Basteln & DIY

Mobile basteln mit Treibholz aus Bornholm

Am Strand muss ich immer Dinge finden und mitnehen:
Muscheln, Treibholz, Steine (und am allerliebsten Treib-Fliesen* aus der Elbe).
Meine Tochter offenbar auch.
Treibholz auf Bornholm
So haben wir natürlich auch eine Menge Treibholz aus Bornholm mit nach Hause geschleppt.
Und was machen wir jetzt damit?
Treibholz aus Bornholm

Vielleicht kann man das Treibholz ja mit Glasperlen kombinieren und verbasteln.Bastelmaterial Treibholz Perlen

Etwas Draht (hier: Bouillondraht) kann man für sowas auch immer gebrauchen:

Die einzelnen Treibholzstücke mit Draht umwickeln und je eine oder mehrer Perlen dazwischen auffädeln.
Mal schauen was am Ende rauskomm – ich peile mal ein kleines Mobile als Wandbehang an.
Basteln mit Treibholz: Mobile selbermachen
kjih? Was macht die da Komisches?Möwe auf Bornholm
Ha! Das ist doch ganz süß geworden! Sieht schwer nach Mobile aus und ist eine super Deko für die Terrasse!
Mobile aus Treibholz basteln: Schnelle DIY Idee
Leider hab ich kein echtes Dünengras auf dem Balkon,….Dünen Bornholm

…aber das geht auch so:

Mobile aus Treibholz DIY selber basteln
Schön war das auf der Insel! Bornholm
*ich hab keine Ahnung, ob Treib-Fliesen wirklich so heißen. Ehrlich gesagt hat mich bisher jeder verständnislos angeschaut, dem ich von meiner “Treibfliesensammlung” erzählt habe.
Hier in Hamburg findet man am Elbstrand jedenfalls immer wieder alte, vom Wasser abgeschliffene Fliesenstücke und Keramikscherben. Die können total hübsch aussehen.
Inzwischen hab ich auch herausgefunden, wo die herkommen: Offenbar hat man nach dem 2. Weltkrieg den Schutt, der von Hamburgs Häusern übriggeblieben war, einfach in der Elbe entsorgt. Und so sehen die Fliesen auch tatsächlich aus – teils sogar etwas angekohlt und oft eindeutig aus Altbauhäusern stammend.
Falls ich irgendwann genug davon zusammenhabe, dass man ein Mosaik draus machen kann zeig ich euch das!

Übrigens nennt man die abgeschliffenen Glasstücke, die man häufig am Strand findet, anscheinend Seeglas. Hab ich kürzlich gelernt. Auch ein schöner Begriff für alte Scherben!Bornholm
Tschüs Bornholm, und danke für das Holz!
Ich würd ja gern sagen, wir kommen bald wieder, aber ehrlich gesagt – dein Klima hat mich nicht so wirklich überzeugt.
Ich geh dann erstmal die modrig-muffigen Klamotten in die Sonne hängen!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

11 + sieben =