und sonst noch…

Tschüss, Ferienzeit!

Hallo, Alltag!
Irgendwie sind wir noch nicht wieder richtig angekommen. 6 Wochen Sommerferien sind ganz schön lang!

Was man da nicht alles machen kann:
Kinderzimmer umbauen (dazu demnächst mehr!), Möbel verrücken, Tapeten abreißen, Möbel aufbauen,  Schränke ein- und ausräumen,
Festellen, dass man vom vielen Schrauben und Schleppen Muskeln bekommen hat (echt jetzt!),
und am Ende dann zur Belohnung ein bisschen wegfahren. (Obwohl noch sämtliche Winterklamotten mangels neuem Kleiderschrank in der Badewanne lagern. Das sieht selbstverständlich wunderschön aufgeräumt aus, wird aber aus unerfindlichem Grund nicht fotografiert.)

Lieber lasse ich euch mal ein paar Urlaubseindrücke da.
Fotos sortieren und hochladen ist ja schon fast arbeiten, oder?

So richtig weit sind wir nach der ganzen Umbauaction natürlich nicht gekommen – aber macht nix, die Ostsee ist ja ums Eck.

Hier also ein paar (unkommentierte) Bilder aus der Reihe
„Urlaub an einem schlimm touristischen Ort, an dem man als Kind schon mal war“:


Doch, das war nett an Meer. Unspektakulär, erholsam, faul – und für Kleinkinder womöglich sogar aufregend und spannend. Passt!

Jetzt räume ich erstmal meinen Schreibtisch auf (meine Kinder haben in den Ferien entdeckt, dass man hier im Büro ganz toll und selber und alleine Ausmalvorlagen ausdrucken kann. Das macht das Chaos nicht besser!) und überlege, womit ich dann anfange.

Kommt alle gut wieder im Alltag an, sofern ihr denn auch so lange Ferien hattet! 🙂

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten Nähkäschtle 01/09/2017 at 5:11

    Tolle Bilder, einen guten Start auch dir. Ich bin vor ein paar Tagen in die Nähproduktion mit deinem Hans eingestiegen und bin sehr glücklich mit diesem passgenauen Schnitt! Liebe Grüße Ingrid

  • Antworten Tina 01/09/2017 at 22:36

    Als ich dort als Kind Urlaub gemacht habe, hieß das ja noch „Damp 2000“. LOL. aber das ist natürlich total outdated, ist klar.
    Ich fand immer diese Dreiecks-nur-Dach-Häuser so faszinierend. Und ich habe da mein Seepferdchen gemacht.
    Kann kein schlechter Urlaub gewesen sein, ich muss 5 oder 6 gewesen sein und kann mich noch dran erinnern. Also alles richtig gemacht 😉
    LG
    Tina

    • Antworten Britta 07/09/2017 at 7:48

      hahaha, ich kannte es auch als Damp 2000. Leider, leider wurde es aber Mitte der 90er umbenannt 😀
      Meinen Kindern hats auch gefallen, aber ich denke nicht dass das jetzt unser Stamm-Urlaubsort wird ;))
      Die dreieckigen Häsuchen sind aber echt nett, wir hatten diesmal so eins.

    Hinterlasse eine Antwort

    *