Basteln & DIY, Upcycling

doppeltes Upcycling: Kerzen gießen in Overlock-Konen

Kerzen selbst gegossen, Overlockkone als Gießform

Alle paar Jahre sammeln sich hier genügend Kerzenreste an, dass sich das Einschmelzen lohnt: Halb heruntergebrannte Adventskranzkerzen! bunte Minikerzen vom Geburtstagskuchen! halbe Zahlenkerzen vom Kindergeburtstag!

Nicht dass ich denken würde, man zündet die nochmal an – aber Kerzenwachs wegwerfen mag ich auch nicht. Kann man ja noch upcyclen!

 

schnell gemachtes DIY: Kerzen gießen aus Wachsresten

Wachsreste, alte Kerzen zum Einschmelzen

 

Also haben wir kürzlich alle Wachs- und Kerzenreste zusammengesucht, um neue Kerzen zu gießen. Vernünftige Formen dafür haben wir allerdings nicht im Haus.
Beim letzten Mal hatten wir schon ziemlich unprofessionelle und schiefe Kerzen in Klopapierrollen gegossen. Die waren nur so semi-schön.
Das geht doch sicher besser?

Also die Bastelvorräte durchforstet. Dort habe ich (neben diversen geeigneten Dosen und Gläsern) auch einige leere, stabile Overlockkonen gefunden. Ha! Die haben doch die perfekte Form für eine Kerze!

Overlock-Konen, große Nähgarnspulen


Günstig ist es allerdings, wenn die Overlock-Kone am schmaleren Ende nicht ganz offen ist. Hier haben günstige no-name Overlockgarne* anscheinend leider die Nase vorn – die Konen von meinem Qualitätsnähgarn haben jedenfalls ein größeres Loch und sind sicher nicht ganz so gut zum Kerzengießen geeignet.

Denn: Je kleiner das obere Loch, desto besser lässt es sich natürlich abdichten.

3 Konen, 4 runde Dosen, einige Gläser – wir können also starten 🙂

Versuchsaufbau Kerzengießen mit Gießformen aus dem Haushalt

Für die Kerzen in den Garnrollen habe ich der Tochter ein bisschen Glitzerknete gemopst und etwas Sand in eine flache Dose gefüllt.
Dann einen langen Docht in die Overlock-Kone gesteckt. Der Docht sollte oben und unten ein paar Zentimeter herausschauen.

Mit der Knete habe ich dann das Loch am schmalen Ende der Kone verschlossen: Der Docht sollte möglichst mittig in der Knete stecken (und möglichst wenig Knete in die Kone eindringen).
Kerzenselbermachen: Gießform verschließen, hier mit Knete
Die Nähgarn-Kone(n) dann in den Sand stellen, und schon kannst du dein geschmolzenes Kerzenwachs hineingießen!

Kerzengießen: Gießform selbermachen als Overlock-Nähgarnkonen

Tipps zum Kerzen selbermachen:

Wir haben das nach Farben sortierte Wachs in einem alten Topf geschmolzen und dabei auch gleich die Dochte recycelt – zumindest die, die dick und lang genug waren.

Zwischen den einzelnen Farbschichten musst du natürlich warten, bis die Schicht darunter halbwegs fest ist, sonst wird die Kerze nicht so schön geringelt.

Achte auch drauf, dass der Docht einigermaßen mittig bleibt und nicht verrutscht. Ich habe dazu das obere Ende des Dochtes um einen Zahnstocher gewickelt, der oben auf der Gießform liegt.

Kerzen gießen, Overlockgarn-Konen als Form

Und dann muss die fertige Kerze ja auch noch aus der Overlockkone heraus!

Wir haben unsere Kerzen über Nacht aushärten lassen (gute Idee) und sie dann in den Kühlschrank gelegt (keine so gute Idee).
Ich hatte irgendwo gelesen, kaltes Wachs würde sich zusammenziehen und somit leichter aus der Form lösen lassen. Das hat bei uns aber NICHT geklappt.
Was geklappt hat, war, die Konen einen Moment lang in eine Tasse heißes Wasser zu stellen und sie dann aus der Form zu klopfen.
Ich finde, die sind toll geworden! 🙂

bunte Kerzen aus eingeschmolzenen Wachsresten, selbstgemacht
Und: Gläser (mit geraden Wänden) und Dosen, die man hinterher aufschneiden kann, gehen natürlich auch:

Upcycling DIY: Kerzen gießen in Gläser und Dosen

Solche Kerzen sind eine wunderbare Geschenkidee, und ein Fall für #makesmthng sowieso 🙂

Werbehinweis:
Mit einem Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet: Sie beinhalten Werbung – natürlich nur für nützliche Produkte, die ich gut finde.
Wenn du also einen solchen Affiliate-Link anklickst und dann bei dem verlinkten Anbieter einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision gutgeschrieben. Vielen lieben Dank für deine Unterstützung!

Overlock-Konen als Gießform für Kerzen verwenden #upcycling #advent #diy
Vorheriger Beitrag

4 Kommentare

  • Antworten Mareen 02/12/2019 at 19:58

    Hi,
    wirklich tolle Idee von dir;)
    Man kann sich nicht immer vorstellen was man mit Sachen so schönes basteln kann.
    Danke für die hilfreiche Anleitung! Jetzt werde ich mich mit meinen Kindern mal um die Weihnachtszeit dran machen.

    Schöne Grüße
    Mareen

  • Antworten Anita 03/12/2019 at 19:39

    Was für eine tolle Idee, wäre ich selbst nie drauf gekommen. Auch ich sage danke für diese Anleitung, da hat man direkt Lust es auszuprobieren.

    Gruß,
    Anita

  • Antworten Karin Lechner 05/12/2019 at 6:34

    Sooo, nun versuche ich nochmal mein Glück beim Kommentieren. Denn mir gefallen deine Kerzen sehr und ich freue mich über die Anregung mit den Garn spülen, denn die werfe ich künftig nicht mehr weg. LG Karin

  • Antworten Karin Lechner 05/12/2019 at 6:35

    Garnspulen meinte ich natürlich 😂

  • Hinterlasse eine Antwort

    3 + 15 =