Anleitungen, Tipps & Ideen, Leckeres & Rezepte

Kosmetik selbermachen: Lippenbalsam in Walnuss-Hälften

In letzter Zeit habe ich ein öfters mal mit selbstgemachter Kosmetik experimentiert.
Zero Waste, Nachhaltigkeit und so, ihr wisst schon!
Dabei gehen uns allerdings regelmäßig die passenden Gefäße aus. Denn Plastikhüllen oder -Dosen zu kaufen widerspricht dem Zero Waste-Gedanken ja total, und wer hat schon ständig leere Metalldöschen oder kleine Cremetiegel im Haus?

Öko-Lippenbalsam mit Honig selbermachen

Gestern wollte ich dann schnell noch etwas Lippenbalsam zum Verschenken machen und hatte natürlich keine nette Verpackung mehr, nachdem wir beim Kosmetik-Koch-Abend mit Freundinnen wieder alle passenden Gefäße verbracht hatten.

Also nehmen wir doch einfach mal… Nüsse als Verpackung!

Geschenkidee: Walnüsse gefüllt mit Lippenpflege

Walnüsse sind doch garantiert lebensmittelecht genug für einen begrenzt haltbaren Lippenbalsam aus (theoretisch essbaren) Zutaten!
Mal sehen:

Als Rezept habe ich dieses Lippenbalsam-Rezept von Smarticular etwas abgewandelt, und zwar so:

Lippenpflege selbermachen: Die Zutaten

Rezept für die selbstgemachte Lippenpflege

Für ca. 16 mit Lippenbalsam gefüllte Walnusshälften brauchst du:

12g Bienenwachs (ungebleicht)

15g Sheabutter (die raffinierte ist geruchsneutraler als die unraffinierte)

15g Kakaobutter (die habe ich genommen, weil ich nicht mehr genug Sheabutter hatte. Ist aber im Prinzip egal. Die Kakaobutter macht das Ganze ein kleines bisschen fester und schmeckt besser.)

30g Kokosöl

evtl. ein paar Tropfen ätherisches Öl (z.B. Zitrone, Orange, Rose, in Bio- bzw. Lebensmittelqualität)

evtl. 1 Teel Honig (am besten regional gekauft)

Bezugsquellen für die natürlichen Lippenbalsam-Zutaten:
Die Zutaten bekommst du z.B. in Unverpackt-Läden, im Bioladen / Bio-Supermarkt, im Drogeriemarkt, teilweise auf dem Weihnachtsmarkt und natürlich auch Online (siehe unten)

plus:
einige saubere Walnusshälften, die du vorher ein bisschen mit einem Messer noch ein wenig von ihrem “Innenleben” befreien solltest.

Walnüsse halbieren und säubern

Lippenbalsam “kochen” – so geht’s:

Gib das Bienenwachs in eine Tasse oder ein ähnliches hitzebeständiges Glasgefäß. Das stellst du in ein Wasserbad und lässt das Wachs schmelzen.
Gib dann die anderen Fette hinzu (Shabutter, Kakaobutter, Kokosöl – evtl. die Kakaobutter als erstes, weil die am längsten braucht, um zu schmelzen).
Rühre immer wieder um, bis alles geschmolzen ist.

Natürliche Zutaten für die Lippenpflege schmelzen

Zum Schluss rührst du ggf. den Honig und das ätherische Öl hinein. Weiter rühren, bis eine einigermaßen durchsichtige Flüssigkeit entstanden ist.

 

Jetzt kannst du den flüssigen Lippenbalsam in deine vorbereiteten Walnusshälften löffeln.

DUY LIppenpflege in Nüsse gießen

Lass die Masse dann ein paar Stunden abkühlen.

selbtsgemachte Lippen-Creme in Nüssen

Wenn der Lippenbalsam fest geworden ist, kannst du die Nüsse wieder zusammensetzen.
Meine waren zum Teil so voll, dass der Inhalt die Hälften fast schon von alleine zusammengehalten hat:

Lippen-Creme in Walnüssen, selbstgemacht zero waste
Und mit dem eventuell herausgequollenen Lippenbalsam kannst du die Nüsse gleich noch auf Hochglanz polieren 😉

Zero Waste Lippenbalsam verpacken

Jetzt musst du sie nur noch nett verpacken!
(Öko-Tipp: Cellophan ist besser als transparente Folie aus Plastik. Noch besser sind wiederverwendbare Geschenksäckchen aus Stoff!)

Fertig sind deine schnellen, kleinen Geschenke!

selfmade Lippenpflege mit Honig als Geschenk verpacken

Der Lippenbalsam sollte übrigens nicht zu warm gelagert werden und hält sich einige Wochen.

Bezugsquellen für die natürlichen Zutaten:
Bienenwachs bekommst du z.B. im Bastelladen*, im Bioladen oder beim Imker, evtl. auf dem Weihnachtsmarkt und imUnverpackt-Laden.
Sheabutter gibt es z.B in Unverpackt-Läden, ich hab auch auf unserem Weihnachtsmarkt welche gesehen. Oder online in Shops für Naturkosmetik-Zutaten.
Kakaobutter gibt es auch in Unverpackt-Läden oder im Bioladen / Bio-Supermarkt (bei den Backzutaten) und online in Shops für Naturkosmetik-Zutaten.
Kokosöl bekommst du in vielen (Bio-)Supermärkten und Bioläden.
Ätherisches Öl findest du im Drogeriemarkt, Bioladen / Bio-Supermarkt und natürlich auch online.

DIY Lippenbalsam in Walnusshälften als verpackung

Werbe-Hinweis:
Mit einem Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet: Sie beinhalten Werbung – natürlich nur für nützliche Produkte, die ich gut finde.
Wenn du also einen solchen Affiliate-Link anklickst und dann bei dem verlinkten Anbieter einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision gutgeschrieben. Vielen lieben Dank für deine Unterstützung!

 

Lippenpflege selbermachen in zero waste Verpackung
Rezept und Geschenkidee: Bio-Lippenbalsam Lippenpflege selbermachen #zerowaste #kosmetik
Furoshiki: Stoff statt Geschenkpapier

Furoshiki: Geschenke schön und nachhaltig verpacken – mit Stoffen von Spoonflower

[ dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Stoff und einen Aktionsgutschein ] Letztens bin ich zum ersten Mal über ...
Weiterlesen …
Oilskin (Wachsstoff) selbermachen: So gehts

DIY-Wachsstoff: Oilskin selbermachen

Eigentlich wollte ich euch hier meinen neuen Rucksack zeigen, den ich aus selbstgemachtem Oilskin genäht habe. Leider war ich nun ...
Weiterlesen …
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

5 Kommentare

  • Antworten N. Richter 14/12/2019 at 6:28

    Wenn ich jetzt noch wüsste, wo ich die Zutaten bei uns bekomme, würde ich das glatt auch ausprobieren!

    Danke für deinen Beitrag

  • Antworten Marina 15/12/2019 at 10:55

    Ein super Idee, ich bin begeistert einfach so simple und ein Tolles Geschenk. Die Zutaten sind auch schon Bestellt…

    Liebe Grüße Marina

  • Antworten Sonja 16/12/2019 at 10:04

    Hallo Britta,
    das ist eine superschöne Geschenkidee, vielen Dank! Ich würde allerdings da ätherische Öl weglassen – da sind in der Regel Allergene drin, die Allergien auslösen können, z.B: “Limonene” oder andere, die auf “-ene” enden. 22 gibts davon, und da wäre ich immer vorsichtig. Ohne ists auch viel natürlicher :).
    Lieber Gruß,
    Sonja

    1. Antworten Britta 16/12/2019 at 11:26

      na, deshalb schrieb ich ja “eventuell” – das Duftöl ist nur eine optionale Zutat für diejenigen, die das gerne haben möchten. Wir haben es tatsächlich schon öfter verwendet und niemand hat Probleme bekommen.
      Aber du hast natürlich recht, das muss nicht für alle so gelten 🙂 Guter Hinweis!

  • Antworten Elena 06/01/2020 at 19:30

    Ich habe schon alle Zutaten bestellt und freue mich, es endlich auszuprobieren. Die Verpackungsidee mit der Nussschale finde ich sehr niedlich, speziell zum Verschenken gut geeignet. Danke dafür!

    Liebe Grüße
    Elena

  • Hinterlasse eine Antwort

    18 − 14 =