Malen & Streichen, Upcycling

#makesmthng: neue alte Möbel

Im Zuge meines nachhaltiger-leben-Konzepts und unter dem Eindruck von #makesmthng bin ich ja grade schwer auf dem Upcyling-Trip.

Nach dem Klamotten-Upcycling kamen nun die Möbel dazu.

Genau; auch Möbel kaufe ich inzwischen lieber 2nd Hand als im Möbelgeschäft.

Ursprünglich habe ich ja aus Umwelt- und Nachhaltigkeitsgründen damit angefangen.

Dann habe ich aber festgestellt, dass 2nd Hand-Möbel ja noch viele weitere Vorteile haben:

– Größere Auswahl als im Laden: Du kannst online eine Vorauswahl treffen, Maße vergleichen usw.,
– Du musst nichts aufbauen! Du holst das Möbelstück einfach irgendwo ab und kannst es zu Hause direkt benutzen (vorausgesetzt es ist kein riesiger Wandschrank, der sich nur demontiert transportieren lässt)
– Es fällt kein Verpackungsmüll an, den du nach dem eh schon nervigen Möbelaufbau entsorgen musst.
– Du hast dein neues Möbelstück sofort und musst nicht wochenlang darauf warten, dich nicht nach den Lieferterminen eines Möbelgeschäfts richten usw.

Gebrauchte Möbel zu kaufen hat also eine Menge Vorteile!

– und last but not least lernst du dabei womöglich noch nette Leute kennen oder hast lustige Begegnungen.
Sehr süß war zum Beispiel auch der Dreijährige, der es nur mit sehr vielen Süßigkeiten und Paw Patrol in Dauerschleife aushalten konnte, dass du den (wenn auch nie benutzen) Esstisch der Familie mitnimmst.

All diese Vorteile waren mir bisher gar nicht so bewusst, aber jetzt bin ich Fan!

Und wenn dir die Möbel nicht ganz so gefallen, wie sie sind, kannst du sie ja neu lackieren.

Erinnert sich jemand an einen meiner ersten Beiträge hier im Blog? Den selbst gebauten Retroherd? Das war auch so ein Vollholzteil, das ich umlackiert habe.

WIP: Unser neuer Bastelschrank

Kürzlich habe ich nun eine stabile, aber nur so mittelschöne Kommode gefunden (die Bastelsachen der Kinder brauchen mehr Platz!)

So holzig kann die Kommode aber natürlich nicht bleiben (ich steh nicht so auf Kiefernholz!).
Die hätte ich gerne weiß und teppich-farben. Und der sieht so aus:

Farben anmischen lassen passend zum Teppich

Für den passenden Türkis-Ton war ich extra beim Farbmischservice bei Hagebaumarkt*: “Wir mischen Ihre Wunschfarbe.”
Ob das klappt?
Im Baumarkt* gibt es dazu kleine Farbmuster zum Mitnehmen – oder man kann einfach einen Gegenstand in der gewünschten Farbe mitbringen.


Der ganze Teppich war zu groß zum Mitnehmen, aber ein paar Fäden davon tun es ja auch.


Ha! Ist das cool!

Auch Möbelfüße lassen sich mehrfach verwenden

Die Möbelfüße, die ich an die Kommode geschraubt habe, sind doppeltes Upcycling.
Erst waren sie bei den Kinder-Bücherregalen übrig, dann waren sie vorübergehend ein Adventskranz und nun sind sie wieder Möbelfüße.

Der weiße Lack ist UWYH. Deshalb habe ich auch ungesunden, alten Kunstharzlack statt Acryllack verwendet – damit konnte ich einen Zwischenton mischen.

Die Möbelfüße also lackieren, trocknen lassen und an die Kommode anschrauben.

Das sieht doch schon besser aus als vorher!
Auch die Innenfläche der Griffe an den naturbelassenen Schubladen ist jetzt weiß.

Drei Schubladen der Kommode habe ich in drei verschiedenen Farbtönen lackiert


Gebrauchte Möbel: wo kaufen?

Die meisten Schnäppchen gibt es natürlich bei (ex ebay-) Kleinanzeigen.
Aber auch Second Hand-Kaufhäuser und ggf. Flohmärkte können eine gute Quelle für gebrauchte und günstige  Möbelstücke sein.
Hier in Hamburg steht vieles oft (leider?) auch einfach am Straßenrand.

Diese Vollholz-Kommode aus dem Sortiment des Regale & Betten-Ladens habe ich jedenfalls bei den Kleinanzeigen gefunden.

Es soll ja ein Bastelschrank für die Kinder sein und kein Hochglanz-Designmöbel, da muss die Lackierung nicht 100% perfekt sein.

Fertig ist die neue Kommode in Holz und Kontrastfarbe!

Doch, so mag ich sie, unsere Upcycling-Kommode!

Werbe-Hinweis:
Mit einem Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet: Sie beinhalten Werbung – natürlich nur für nützliche Produkte, die ich gut finde.
Wenn du also einen solchen Affiliate-Link anklickst und dann bei dem verlinkten Anbieter einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision gutgeschrieben. Vielen lieben Dank für deine Unterstützung!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

acht + vier =

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner